Frederik war 17, als seine Welt sich schlagartig veränderte. Noch wusste er die Herausforderungen, vor denen er stand, nicht richtig zu deuten. Und er nahm die Dinge eher leichter wahr, als sie es wirklich waren. Ein Umstand seines Wesens, der ihm hier entgegen kam.

Als er rund um Gehörverlust und andere Probleme die Diagnose der erblichen und unheilbaren Krankheit NF2bekam, nahm er sein Schicksal an. Fortan forderte die Krankheit ihn immer wieder heraus, neue Wege zu suchen und zu beschreiten.

Ab der ersten Zeile dürfen wir Frederik hautnah auf seiner Reise begleiten und lernen dabei einen jungen Mann kennen, der trotz seiner Probleme nicht den Mut verliert und Widrigkeiten mit Zuversicht, Willenskraft und einer guten Portion Humor die Stirn bietet.

Das Buch ist nicht nur eine Erzählung aus dem Leben des NF2 betroffenen Frederik. Die Familie kommt auch zu Wort. Sie beschreibt aus ihrer Perspektive ihr Erleben der Jahre seit Beginn der Krankheit eines Familienmitglieds. Außerdem ist Suerte oder der Teufelskreis des Glücks auch eine Sammlung verfasster Gedichte und am Ende kommen auch noch Gedichte aus der Kindheit vor.

Für jedes verkaufte Buch spendet Frederik 2 € an die NF2 SHG, denn er möchte etwas zurückgeben von dem was er bekam.
Bestellen könnt ihr das Buch unter http://frederik-suter.editionblaes.de/